Aktuelles

Zusammenarbeit mit Volkswagen AG

Das Buch "Betriebliche Informationssysteme in der Automobilproduktion" (288 Seiten) unter meiner Herausgeberschaft (mit Dipl.-Ing. Hans-Christian Heidecke/VW) und zwei Beiträgen von mir zu den Themen "Betriebliche Informationssysteme in der Automobilproduktion" (Überblicksartikel, gemeinsam mit Hr. Heidecke und Prof. Dr. Neubauer) und "Betriebliche Informationssysteme in der Automobilproduktion als soziotechnische Systeme"  ist im Juli 2014 beim DeGruyter Oldenbourg Wissenschaftsverlag Berlin/München/Boston erschienen.

Im Dezember 2014 ist das Buch "Die Komponente - Zukunftssicherung durch Kompetenz-Strategie" (Hrsg.: Volkswagen AG), ausgehend von Referaten der Tagung im Juni 2014, erschienen. Mein Beitrag lautet: "Kompetenz- und Wissensmanagement in der Automobilproduktion - Forschungsstand und Perspektiven".

In Zusammenarbeit mit Thomas Elgert (Doktorand) sind folgende Publikationen in Fachzeitschriften erschienen:

Elgert, T. & B. Rudow (2015). Fabriksteuerung in der Automobilindustrie. IT-Projektphasen zu einem werksübergreifenden Berichtssystem. Werkstattstechnik-online 1/2-2015, S. 61-64. Springer-VDI-Verlag.

Rudow, B. & T. Elgert (2016). Analysis, Design and Evaluation of Enterprise Information Systems in a large-scale Automotive Company. Human Factors: The Journal of Human Factors and Ergonomics Society (HFES). (30 pages)

Am 05. Oktober 2015 hat Dipl-Ing. Thomas Elgert (Volkswagen AG, Komponente) seine Dissertation "Entwicklung eines Vorgehensmodell zur Unterstützung der Implementierung betrieblicher Informationssysteme in der Automobilproduktion - unter besonderer Berücksichtigung der Arbeits- und Prozessorganisation" an der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz erfolgreich verteidigt. Als Betreuer freue ich mich und gratuliere herzlich zu dieser wissenschaftlichen Leistung!

Forschung und Lehre bei ErzieherInnen und Erziehern 

Das Projekt "Belastungen von Erzieherinnen in der Arbeit an der Schule (Berliner Modellprojekt) - BEAS Berlin" wurde im März 2015 mit einem Bericht  abgeschlossen. Dieser Bericht liegt auch als Broschüre der GEW Berlin seit April 2015 vor (siehe u.a. Homepage der GEW Berlin).

Zum Projekt fand am 22. April 2015 in Berlin eine Pressekonferenz statt. Das Projekt fand in allen großen Berliner Zeitungen eine gute Resonanz. Darüber hinaus fanden Personalversammlungen mit Erzieherinnen und Erziehern in Reinickendorf (23.06.15), Friedrichshain/Kreuzberg/Neukölln (24.06.15), Tempelhof u.a. (29.6.15), Hohenschönhausen/Lichtenberg (30.06.15), Berlin-Mitte (2.7.15), Marzahn/Hellersdorf (9.9.15), Pankow (16.9.15) und Treptow/Köpenick (17.9.15), auf der ich jeweils das Einführungsreferat zum BEAS-Projekt hielt, statt. Ferner gab ich am 26.05.2015 ein Interview für das BMBF bzw. www.ganztagsschulen.org zur BEAS-Studie.  

Über das Berliner Projekt hinaus wurde mit der Westfälischen Universität Münster, Institut für Erziehungswissenschaften (Dr. Fischer) und dem Berufskolleg Marienschule Lippstadt/TU Dortmund (Dr. Püttmann) eine weitere Studie zur Belastung und Gesundheit von Kita-ErzieherInnen im Kreis Soest durchgeführt. Das EGO-Projekt wurde ebenfalls abgeschlossen. Aus den Projekten sind mehrere Publikationen in Fachzeitschriften und Vorträge hervorgegangen.

Im Rahmen der Erzieherforschung arbeite ich im Forschungsnetz "Frühe Bildung"(FFB)  Sachsen-Anhalt an der Hochschule Magdeburg-Stendal mit. Hier ist von mir der Beitrag "Belastungen bei Erzieherinnen und Erziehern - Grundlagen und Erkenntnisse" im Buch "Berufsfeld Kindheitspädagogik. Aktuelle Erkenntnisse, Projekte und Studien" (Hrsg.: Borke, J., Schwentesius, E. & E. Sterdt) beim Verlag Wolters Kluwer 2017 erschienen.

Das Lehr- und Fachbuch "Beruf Erzieherin/Erzieher - mehr als Spielen und Basteln" (360 Seiten) beim Waxmann-Verlag Münster & New York ist im Oktober 2017 erschienen. ISBN 978-3-8309-3703-6. Siehe auch: http//www.waxmann.com/buch3703.

Es erfolgt eine Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Hochschule Berlin (Steinbeis-Transfer-Institut - Institut für angewandte europäische Gesundheits- und Erziehungswissenschaften Magdeburg) im Studiengang "Organisations- und Bildungsmanagement in der Kinder- und Jugendhilfe". Dabei halte ich seit dem SS 2017 folgende Vorlesungen: Quantitativen Forschungsmethoden, Angewandte Bildungswissenschaften, Professionalisierungsstrategien in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Arbeits- und Organisationsmanagement.

Seit Mai 2018 erfolgt eine Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius online plus Köln. Es wird für das Studium ein Modul "Gesunde Unternehmen" entwickelt. Dafür schrieb ich folgende drei studymags:

- Ohne Gesundheit keine Leistungsfähigkeit. Grundlagen, Instrumente und Handlungsfelder    im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
- Gesund und erfolgreich miteinander arbeiten. Gesunde Teamarbeit
- Wie ist ein Arbeitsplatz zu gestalten? Der gesunde Arbeitsplatz

Im Juli 2018 erschien "Das große Handbuch für die Kita-Leitung" (Hrsg.: M. Brodowski). Dazu schrieb ich den Beitrag "Gesundheitsmanagement als Aufgabe der Kita-Leitung" (S. 82-122).

Ich hielt in der letzten Zeit folgende Vorträge:

- am 17.11.2018 in Mannheim im Rahmen des BGM-Kongresses "Gesundheit - Arbeit - Prävention" der SRH Fernhochschule zu den Themen "Gesundheitsförderung bei Pädagogen ((Lehrkräfte/Erzieher)" und "Gesundheitsförderung für den "anderen" Mitarbeiter - Betriebliches Gesundheitsmanagement und Diversity Management"

- am 04.07.2018 in Kremmen anlässlich des 15. Kita-Träger-Treffpunkts des Instituts für Prävention und Verkehrssicherheit (IPV) zum Thema "Kita-Fitness" - Einflüsse auf die Mitarbeitergesundheit und nachhaltiges Gesundheitsmanagement durch den Träger"

- am 19.09.2016 in Rostock anlässlich der Tagung der AEPF (Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung) zum Thema "Empirische Studien zur Belastung und Beanspruchung im Erziehungsberuf" (gemeinsam mit Dr. Fischer/Universität Münster und Dr. Püttmann/Berufskolleg Marienschule Lippstadt)

- am 04.03.2016 in Bern anlässlich der Tagung "Tagesschulen. Starke Schulen, starke Kinder, starkes Team" des Verbandes Bildung und Betreuung Schweiz und der PH Bern zum Thema "Belastungen und Gesundheit der Erzieher/-innen an Ganztagsschulen (Berliner Studie)" (Hauptvortrag der Tagung)

Am 31. August/1. September 2016 führte ich ein Belastungs-Bewältigungs-Training (BBT) mit Erzieherinnen der Schule an der Victoriastadt in Berlin-Lichtenberg durch. Die Auswertung des Seminars mit Schulleitung und Koordinierender Erzieherin erfolgte am 30. September 2016. 

Mit der Disibod-Realschule plus Bad Sobernheim erarbeitete ich anlässlich eines Studientages am 07.11.2016 und an weiteren Tagen (19.12.16 und 08.02.17) Leitsätze zur Schulkultur. Hauptpartner war  die Steuerungsgruppe "Schulgesundheit" an der Schule.